REFERENZEN

Fürdőház tér - Badehausplatz 1. 4431, Nyíregyháza

Behandlung des vollen Zahnmangels

Hochwertiges und herausnehmbares Zahnwerk

Wie beim Beibehalten der Zähne das Mikroskop und die dazugehörigen Mitteln eine wichtige Rolle spielen, ist bei dem Zahnersatz die neueste Entwicklung der GC, die „Gradia gum shades” auch einzigartig. Mit deren Hilfe kann man lebenstreue, ästethische und komplett oder teilweise herausnehmbare Zahnersätze anfertigen. Durch die hochwertige Zahngarnitur und das individuell charakterisierte künstliche Zahnfleisch kann die ästethische Erscheinung des herausnehmbaren Gebisses ein höheres Niveau vertreten.

Die technischen Lösungen des herausnehmbaren Zahnwerkes

Das komplett oder teilweise herausnehmbare Gebiss wird nach den folgenden Schritten angefertigt.

  1. Anatomische Abdrucknahme: es werden über die wichtigsten Formeln im Mund Abdrücke genommen, wie zB.: über die Zähne, die Zahnfächer (Alveole), wenn sie vorhanden sind, die Hinüberneigungen, die Haftung der mimischen Muskeln.
  2. Demnach wird vom Zahntechniklabor ein individueller Abdrucklöffel angefertigt, der den Mundformeln des Patienten entspricht, und mit der Hilfe des Abdrucklöffels nimmt der Zahnarzt einen präzisen Abdruck von den Mundformeln ab.
  3. Vom Labor wird ein Muster angefertigt, durch das das Verhältnis der Ober- und Unterkiefer zueinander in der Zahnarztpraxis festgestellt wird, wonach wir zusammen mit dem Patienten die entsprechende Zahnfarbe auswählen. Wenn es Zähne im Mund vorhanden sind, lohnt es sich, die gewählte Farbe an die Zähne anzupassen.
  4. Demnach kann der Patient den Neigungswinkel der Ersatzzähne besichtigen, wenn der nachgestellt werden muss.
  5. Beim letzten Mal kommt es zur Übergabe des Gebisses. Der Patient wird vom Zahnarzt mit Ratschlägen hinsichtlich der Benutzung des Gebisses versehen.

In dem Fall, wenn Sie mit der Benutzung des Zahnersatzes Probleme haben, sollten Sie Ihren Facharzt aufsuchen, da es zahlreiche Gründe für die Instabilität des Gebisses geben kann. Meistens kommen Probleme mit dem herausnehmbaren Untergebiss vor, da die Fläche, die zur Haftung (Adhesion) beihilft, klein ist.

Es gibt immer eine Lösung!

In solchen Fällen kann die erwünschte Stabilität durch Nadelimplantate (durch den Einbau von 2-4-6 Implantate) erreicht werden.

Zahnersätze angefertigt durch das System der Gradia gum shades haben vieles mehr in sich, als die nach herkömmlichen Technologien:

  • Die sind entwickelt worden, um die natürliche Farbwelt des lebendigen Zahnfleisches zurückzugeben.
  • Es hat die unbegrenzten Möglichkeiten der Zahnfleischreproduktion in sich.
  • Es trägt die hervorragenden mechanischen und physischen Eigenschaften der Mikrofüllungskomposite in sich.
  • Es kann leicht poliert und gereinigt werden.
  • Es kann mit Keramik kombiniert verwendet werden.
  • Die Herausbildung und Färbung des Zahnfleisches kann nicht nur bei herausnehmbaren oder teilweise herausnehmbaren Zahnersätzen angewendet werden, sondern auch bei den Kronen und Brücken.

Der Verlauf der Implantation

Zuerst erfolgt die Kieferuntersuchung durchs Panoramaröntgen, die Anamnese wird demnach festgestellt. Falls kein Grund für Kontraindikation vorhanden ist, kann der Eingriff verwirklicht werden.

In den meisten Fällen erfolgt der Eingriff (zur Freude der Patienten) ohne Schnitte und Nähte, man empfindet nur ein wibziges Schmerzgefühl durch die Eingabe der Betäubungsspritze. Das Einlegen der Implantate wird in kurzer Zeit vollendet. Nach dem Anfertigen der Bohrlöcher kommt es zum Einlegen der Miniimplantate, wonach man das vorige Gebiss benutzen kann oder ein Neues angefertigt wird.

Welche Vorteile hat ein Nadelimplantat?

  • Man braucht beim Einlegen keine Aufdeckung durch Operation.
  • Die Genesung der Weichteile erfolgt viel schneller.
  • Es gibt keine Nähte.
  • Es gibt keine besonderen postoperativen Schmerzgefühle.
  • Es gibt keine Blutung.
  • Man kann das vorherige Gebiss benutzen oder das Neue wird von uns zum Tragen befestigt.
  • Es wird zwar ein herausnehmbarer Zahnersatz da sein, aber wenn es individuell angepasst wird, steht es fix an der Stelle und ist bequemer zu benutzen.
  • Die herausstehenden Teile des Implantats sind leicht zu saubern und so kann das Gebiss vom Patienten leicht hygienisch aufbewahrt werden.

Das längere Gewindenteil des einteiligen Implantats wird im Knochen befestigt und das kugelköpfige Teil kommt im Mund aus dem Zahnfach hinaus. Das Druckknopfhaus des Kugelkopfes ist in die Grundplatte des Gebisses eingebaut, in der das Gebiss durch Gummiring oder Kunsstoffverschlusskappe befestigt wird.

tuimplantatum-fogsor

Das Team des Smile Design Centers

Lernen Sie uns kennen!

Meinung unserer Patient(inn)en

Was über uns gesagt worden ist…

Es fehlt nur eine Terminvereinbarung zum perfekten Lächeln!

Warten Sie keine Minute weiter, glauben Sie der Meinung unserer Patienten!